Frage 1: Wie kann ich eine Band des US-Militärs für meine Veranstaltung engagieren?
Antwort: Es können nur offizielle Veranstaltungen im Sinne der deutschamerikanischen Beziehungen unterstützt werden, da die Bands als Teil der USStreitkräfte vom amerikanischen Steuerzahler getragen werden. Direktkosten fallen bei einer genehmigten Veranstaltung nicht an. Allerdings sind gewisse logistische Anforderungen sowie eine Vorlaufzeit von mindestens vier Monaten zu beachten.

Ansprechpartner ist:
USAREUR Band and Chorus
Attn: Plans Branch
Heuberg, Geb. 152
67681 Sembach
TEL: 06302-67-9250

Weitere Informationen und das deutsch-englische Anforderungsformular finden Sie auf der Website http://www.band.eur.army.mil/.  

Darüber hinaus erhalten Sie deutschsprachige Auskünfte beim Büro für Öffentlichkeitsarbeit, Hauptquartier, US Army Europe, unter Tel 0611-143-537-0006 oder Email brigitte.opreska.ln@mail.mil.

Frage 2: Wie kann ich eine private oder geschäftliche Annonce in den für die US-Militärgemeinde zugeschnittenen Medien plazieren?
Antwort:
1. Militärzeitung Herald Union, bedient die US-Militärgemeinde Wiesbaden (Auflage: 6.00).

A) Geschäftliche Anzeigen: 0631-30 33 55 37.
B) Privatanzeigen: 0631-30 33 55 30 oder direkt auf www.class-world.eu.

2. Stars & Stripes, bedient die US-Streitkräfte in Europa

A) Geschäftliche Anzeigen: 0631-3615-9000/9001
B) Privatanzeigen: www.estripes.com, Menü „Classifieds“.

3. Marketing-Abteilung, US-Garnison Wiesbaden A) Geschäftliche Anzeigen: DFMWRmarketing@eur.army.mil, Tel: 0611-4080334.

Frage 3: Wie gehe ich vor, um meine Produkte bzw. Dienstleistungen innerhalb der amerikanischen Militärgemeinde anzubieten?
Antwort: a) Um an Ausschreibungen der US-Army teilnehmen zu können, müssen sich Unternehmen in SAM (System for Award Management) – dem System zur Verwaltung der Auftragsvergabe - registrieren. Anleitungen auch per Video sowie Kontaktinformationen gibt es unter https://www.sam.gov/ oder Tel. 0631-413-6317. b) Wer bestimmte Produkte oder Dienste vor Ort anbieten will, kann sich auch an die amerikanische Einkaufskette AAFES (Army and Air Force Exchange Services) wenden. Das AAFES Service Business Office ist zu erreichen unter Tel: 06134-240-816 oder Email JordanRo@aafes.com. Siehe auch www.shopmyexchange.com/doingbusiness.

Frage 4: Warum kann ich nicht in der PX einkaufen?
Antwort: Die Nutzung der steuerbefreiten Einkaufseinrichtungen der US-Streitkräfte in Deutschland ist im NATO-Truppenstatut (SOFA – Status of Forces Agreement) und dem deutschen Zusatzabkommen geregelt. Demnach stehen steuerfreie Einrichtungen der Streitkräfte ausschließlich Angehörigen des US-Militärs, US-Zivilangestellten und ihren Familien sowie Personen mit SOFA-Status zur Verfügung. In Deutschland stationierte Angehörige des US-Militärs sind steuerbefreit, da sie nicht als bundesdeutsche Anwohner mit ständigem Wohnsitz gelten. Personen, die nicht unter das NATO-Truppenstatut fallen (dazu zählen auch US-Bürger, die sich als Touristen hier aufhalten), sind deshalb nicht autorisiert, die steuerbefreiten Einrichtungen der US-Streitkräfte in Deutschland zu nutzen, da sonst ein Konflikt mit der bundesdeutschen Steuergesetzgebung entstehen würde.

Frage 5: Woher kommen die Schießgeräusche, die manchmal an der Startund Landebahn zu hören sind?
Antwort: Es handelt sich dabei um Schreckschüsse, die zur Vertreibung von Vögeln eingesetzt werden und der Flugsicherheit dienen.

Frage 6: Ich möchte meine Wohnung/Haus an Amerikaner vermieten. An wen muss ich mich wenden?
Antwort: Bitte kontaktieren Sie unser amerikanisches Wohnungsamt unter 0611-143- 548-4430 oder 0611-143-548-4431, via mail an usagwiesbadenhsghso@eur.army.mil oder per fax: 0611.705.5495.

Sie können sich auch schriftlich wenden an:
USAG Wiesbaden Housing Office
ATTN: DPW-Housing, Off-Post Housing
Clay Kaserne (Flugplatz Erbenheim) Geb. 1023W
65205 Wiesbaden

Frage 7: Ich interessiere mich für den Verkauf von amerikanischen Fahrzeugen aus dem Fuhrbestand der US-Streitkräfte
Antwort: Bitte wenden Sie sich an die Fahrzeug-Zentrale (IFMS) in Wackernheim unter 06132-508-269. Dort erfahren Sie, ob und welche Fahrzeuge veräußert werden. Die Versteigerung findet über die Plattform der "VEBEG" - das Verwertungsunternehmen des Bundes, statt. Alle Details können dort eigesehen werden. http://www.vebeg.de/web/de/start/index.htm 

Frage 8: Wo bekomme ich die Kopie einer Geburtsurkunde?
Antwort: Wenn das Kind in einem ehemaligen amerikanischen Armeekrankenhaus geboren wurde (z.B. im ehemaligen Air Force Hospital in Wiesbaden) sollten sich die Eltern an das amerikanische Konsulat in Frankfurt wenden.

Wurde das Kind in einem deutschen Krankenhaus geboren (z.B. die Horst-SchmidtKliniken in Wiesbaden, etc.) müssen sich die Eltern an das Rathaus/Standesamt der jeweiligen Stadt wenden. In Wiesbaden an das

Standesamt Wiesbaden
Marktstrasse 16
65183 Wiesbaden
Telefon: 0611-313406
Mail: standesamt@wiesbaden.de
FAX: 0611-313911

Frage 9: Ich möchte mich bei den US-Streitkräften bewerben. An wen wende ich mich?
Antwort: Besuchen Sie die Website: https://wu.acpol.army.mil/eur/employment/ln/index.htm

Klicken Sie „EMPLOYMENT“, dann „ LN NON U.S. CITIZEN PROGRAM“ und danach „ANNOUNCEMENT/STELLENAUSSCHREIBUNGEN“.

Sie finden dort eine Liste der ausgeschriebenen Positionen und die notwendigen Bewerbungsformulare. Sollten Sie noch Fragen haben wenden Sie sich bitte telefonisch an das Büro: Local National Employment unter 0611-705-1430 . Montags bis Freitags von 8 bis 15 Uhr

Frage 10: Ich suche einen ehemals in Deutschland stationierten Soldaten/USZivilangestellten. An wen wende ich mich?
Antwort: Personenregister von ehemals hier in Deutschland stationierten Soldaten/Zivilangestellten werden ausschließlich in den den Vereinigten Staaten und nicht in Deutschland geführt. Je mehr persönliche Angaben Sie machen können, desto mehr Chancen auf Erfolg (z.B. Geburtsort, Datum, Einheit, Militärrang, ehemalige Stationierungsadresse, etc.)

Schriftliche Anfragen koennen Sie richten an das:

National Personnel Records Center
Military Personnel Records
9700 Page Avenue
St. Louis, MO 63132-5100

Die unten stehenden Organisation (Webadresse) könnte Unterlagen über Einheiten (jedoch nicht unbedingt Personen) haben, die bis ins Jahr 1974 reichen. http://www.archives.gov/research_room/vetrees/

Bei den folgenden Internetseiten kann man Personen direkt suchen, natürlich ohne jegliche Garantie. Geben Sie die Personenbeschreibung in Form einer Suchanzeige auf und bitten Sie um Kontaktaufnahme, am besten auf Englisch.

  • http://peoplesearch.lycos.com
  • http://www.anywho.com/
  • http://www.switchboard.com
  • http://find.intelius.com/search-name.php

Falls der gesuchte Soldat im Anschluss seiner Dienstzeit als Veteran in den USA registriert wurde, könnte eventuell eine der folgenden Websites nützlich sein:

  • http://www.vets.com/inside/slumni/htm
  • http://archives.gov/research/arc/index.html
  • http://archives.gov.research/index/html

Schließlich können Sie natürlich auch mit YAHOO, MSN und GOOGLE suchen.